Archive for the ‘SAT- & Kabelfernsehen’ Category

So kann man Energie sparen und das Brandrisiko reduzieren:

Montag, Juli 2nd, 2018

Moderne Geräte werden heutzutage meistens nicht komplett ausgeschaltet, sondern in den Stand-by-Modus versetzt, sie verbrauchen dann immer noch eine erhebliche Menge Strom, bei einem PC mit Monitor, oder einem Fernsehgerät kann der Wert jeweils durchaus 10 Watt betragen. So kommen dann schnell über das Jahr verteilt 100 EUR oder mehr an Kosten zusammen, die man leicht vermeiden könnte, indem man die Geräte wirklich ausschaltet. Außerdem reduziert man dadurch auch erheblich das Brandrisiko in seinem Haushalt. Eine bequeme Alternative zum Netzschalter bietet die Verwendung von Funksteckdosen, mit dem Sender kann man dann einfach die angeschlossenen Geräte aus der Ferne ein- oder ausschalten, ohne aufzustehen, oder sich bücken zu müssen. Natürlich brauchen die Funksteckdosen auch Strom, aber der Verbrauch liegt dabei meistens weit unter 1 Watt. Bei dem geringeren Verbrauch ist die Brandgefahr dann auch wesentlich reduziert und die Anschaffungskosten der Funksteckdosen haben sich meistens in wenigen Monaten amortisiert. Oft gibt es die Funksteckdosen im Set mit 3-4 Steckdosen und einem Sender. Die Reichweite ohne Hindernisse beträgt dabei meistens 25-30m. Die Reichweite kann vor allem durch Metall in Wänden und Decken reduziert werden. Wenn man z.B. den Computer im Arbeitszimmer vom Wohnzimmer aus ausschalten möchte, so sollte man zuerst ausprobieren, ob das noch funktioniert. Die Sender und Funksteckdosen haben meisten innen einige Schalter mit denen man zwischen mehren Kanälen wählen kann, so kann man vermeiden, das sich mehrere baugleiche Systeme im Empfangsbereich einer Anlage gegenseitig beeinflussen. Sender und Empfänger müssen natürlich jeweils auf den gleiche Kanal eingestellt werden. Es gibt auch Funksteckdosen für den Außenbereich, mit denen man dann z.B. die Gartenbeleuchtung aus der Ferne bedienen kann.
Webempfehlung:
mumbi 4-Kanal 1100 Watt Funksteckdosen Set FS300: 3x Funksteckdose und 1x Fernbedienung – Plug & Play Funkschalt Set

DVB-T ist vorbei- jetzt umstellen auf DVB-T2 HD

Dienstag, Januar 24th, 2017

In vielen Regionen Deutschlands wurde am 29. März 2017 die Ausstrahlung von DVB-T eingestellt und durch DVB-T2 HD ersetzt. DVB-T2 HD bietet eine bessere Qualität (Full-HD) und mehr Programme als DVB-T. In den übrigen Bereichen Deutschlands bleibt die Ausstrahlung von DVB-T zunächst noch erhalten. In den von der Umstellung betroffenen Gebieten sind zum Empfang von DVB-T2 HD dann geignete Fernsehgeräte oder ensprechende Receiver bzw. Set-Top-Boxen oder dvbt 2 Sticks notwendig. Hierbei gibt es Geräte die nur zum Emfang der unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender vorgesehen sind, oder solche die zusätzlich auch die kostenpflichtigen und verschlüsselten Privatsendern empfangen können.
Webempfehlung:

LED Beamer als Multimedia-Anlage

Sonntag, Juli 31st, 2016

Früher kosteten Beamer meistens sehr viel mehr mehr als 500 EUR und die Lebensdauer der Projektorlampe war auf 2000-5000 Stunden begrenzt, wobei dann Ersatzlampen auch noch weit über 100 EUR kosten konnten. Beamer mit Beamerlampe sind auch noch immer notwendig und sinnvoll, wenn es darum geht großflächige Bilder mit hoher Auflösung, sowie hohem Kontrast und Lichtstärke zu erzeugen.
Im Laufe der Zeit wurden Beamer mit den verschiedensten Technologien entwickelt. Vor einigen Jahren kamen dann als eine der Neuentwicklung auch die LED-Beamer auf den Markt.
Die Lebensdauer der LED`s als Lichtquelle war bei diesen Beamern mit bis zu 20000 Stunden schon viel länger als bei Beamern mit Projektorlampe und der Preis dabei um einiges niedriger.
Jedoch konnten diese Beamer nur sehr begrenzt zum Einsatz kommen, da sie nur eine sehr geringe Auflösung und Lichtstärke hatten und somit nur in abgedunkelten Raum und mit kleinen Bildformaten und eingeschränkten Datailansichten eingesetzt werden konnten.
Inzwischen sind die Preise für LED Beamern weiter gesunken und die Leistung im Bezug auf Auflösung, Kontrast und Lichtstärke gleichzeitig stark gestiegen. Je nach Ausführung sind diese Beamer mit HDMI, AV, ATV, VGA, sowie USB Anschlüssen zur Verbindung mit den unterschiedlichsten Geräten wie Sat-, Kabel-, oder DVBT-Receivern, Computern, Video-Player, Spielkonsolen, oder Kameras ausgestattet, manche habe sogar eingebaute WiFi Modulen mit denen man dann direkt ins Internet gehen kann um Filme, Sportveranstaltungen oder Videospiele genießen zu können. Das einzige was man dann noch braucht ist eine nicht zu helle Umgebung, sowie eine weiße Wand, oder besser eine Leinwand für die Projektion.
Ich persönlich benutze z.B. einen LED Beamer, um im Schlafzimmer bequem vom Bett aus Fernsehsendungen oder Videos anzuschauen.
berni1a
Webempfehlung:

Sat- & Kabelfernsehen

Freitag, August 28th, 2009