Posts Tagged ‘Computer’

So kann man Energie sparen und das Brandrisiko reduzieren:

Montag, Juli 2nd, 2018

Moderne Geräte werden heutzutage meistens nicht komplett ausgeschaltet, sondern in den Stand-by-Modus versetzt, sie verbrauchen dann immer noch eine erhebliche Menge Strom, bei einem PC mit Monitor, oder einem Fernsehgerät kann der Wert jeweils durchaus 10 Watt betragen. So kommen dann schnell über das Jahr verteilt 100 EUR oder mehr an Kosten zusammen, die man leicht vermeiden könnte, indem man die Geräte wirklich ausschaltet. Außerdem reduziert man dadurch auch erheblich das Brandrisiko in seinem Haushalt. Eine bequeme Alternative zum Netzschalter bietet die Verwendung von Funksteckdosen, mit dem Sender kann man dann einfach die angeschlossenen Geräte aus der Ferne ein- oder ausschalten, ohne aufzustehen, oder sich bücken zu müssen. Natürlich brauchen die Funksteckdosen auch Strom, aber der Verbrauch liegt dabei meistens weit unter 1 Watt. Bei dem geringeren Verbrauch ist die Brandgefahr dann auch wesentlich reduziert und die Anschaffungskosten der Funksteckdosen haben sich meistens in wenigen Monaten amortisiert. Oft gibt es die Funksteckdosen im Set mit 3-4 Steckdosen und einem Sender. Die Reichweite ohne Hindernisse beträgt dabei meistens 25-30m. Die Reichweite kann vor allem durch Metall in Wänden und Decken reduziert werden. Wenn man z.B. den Computer im Arbeitszimmer vom Wohnzimmer aus ausschalten möchte, so sollte man zuerst ausprobieren, ob das noch funktioniert. Die Sender und Funksteckdosen haben meisten innen einige Schalter mit denen man zwischen mehren Kanälen wählen kann, so kann man vermeiden, das sich mehrere baugleiche Systeme im Empfangsbereich einer Anlage gegenseitig beeinflussen. Sender und Empfänger müssen natürlich jeweils auf den gleiche Kanal eingestellt werden. Es gibt auch Funksteckdosen für den Außenbereich, mit denen man dann z.B. die Gartenbeleuchtung aus der Ferne bedienen kann.
Webempfehlung:
mumbi 4-Kanal 1100 Watt Funksteckdosen Set FS300: 3x Funksteckdose und 1x Fernbedienung – Plug & Play Funkschalt Set

So können Sie die Daten von alten Festplatten retten bzw. weiterverwenden, oder die alten Festplatten als Datenspeicher nutzen:

Sonntag, Juli 1st, 2018

Wenn man noch alte Festplatten von Computern oder Laptops besitzt, so stellt sich dann die Frage wie man preiswert und einfach an die Daten kommt, oder die Festplatten als Datenspeicher weiterverwenden kann. Grundsätzlich gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten. Man kann die Festplatten beispielsweise zusätzlich in seinen Computer einbauen, aber dabei ist die Frage ob noch genügend Platz vorhanden ist und ob der Computer überhaupt noch einen Controller für die alt Festplatte besitzt, oder ob er nachgerüstet werden müsste. Eine zweite Möglichkeit ist sich ein passendes Gehäuse mit Controller zu kaufen und dort eine Festplatten einzubauen, aber die Gehäuse sind meisten nur für einen bestimmten Typ von Festplatten geeignet, und außerdem müsste man das Gerät immer wieder umbauen, wenn man dort verschiedene Festplatten verwenden möchte.
Die einfachste, preiswerteste und universellste Möglichkeit verschiedene Festplatten an einen Computer oder Laptop anzuschließen und zu betreiben ist wohl die Verwendung eines Festplattenadapters, den man einfach über den USB-Anschluss mit dem Computer verbindet. Es gibt Universelle Festplattenadapter, an denen man IDE und SATA Festplatte anschließen kann und die sowohl für 2,5“, als auch für 3,5“ Festplatten geeignet sind.
Meisten muss man den Adapter nur an die Festplatte anschließen bzw. hinten anstecken und dann mit dem Computer und dem Netzanschluss verbinden, nun sollte ein zusätzlicher Lauwerksbuchstabe erscheinen und dann „ab geht die Post“.

Webempfehlung:
UGREEN USB IDE Adapter USB 3.0 auf SATA Adapter IDE zu USB 3.0 Konverter mit Netzschalter unterstützt für 2,5“ und 3,5“SATA HDD & IDE HDD

LED Beamer als Zeichen- und Malhilfe

Dienstag, Juni 26th, 2018

LED Beamer lassen sich nicht nur als Multimedia Gerät einsetzen an dem man Sat-, Kabel-, oder DVBT-Receiver, Computer, Video-Player, Spielkonsolen, oder Kameras und mehr anschließen kann, sondern auch als sehr bequeme Zeichenhilfe. Jeder der zeichnet oder malt hatte bestimmt schon Schwierigkeiten beim Abzeichnen von Vorlagen gehabt und weiß wie umständlich es ist wenn man eine Vorlage verkleinern oder vergrößern möchte, oder er hat sich darüber geärgert dass es schwierig ist das Vorgemalte weg zu radieren, bzw. das es beim fertigen Bild noch durchschimmert, oder die Farbe darüber abperlt. Mit einem LED Beamer lässt sich das Problem ganz einfach lösen, indem man die Vorlage, die man vorher abfotografiert hat in der gewünschten Größe direkt auf die Leinwand, das Papier oder Holz projiziert. Man kann das Bild dann kompletten Vorzeichnen, oder nur markante Punkte wie z.B. die Ecken eines Hauses mit kleinen Farbpunkten in der richtigen Farbe markieren und das Bild dann an einen anderne Ort vollenden, oder man kann es auch direkt nach dem projezierten Bild des Beamers fertigstellen. Egal für welche Variante man sich entscheidet, auf jeden Fall erspart man sich mit dem Beamer die Mühe beim verkleinern oder vergrößern der Vorlage, sowie beim Abzeichnen und man erhält ein verzerrungsfreies Bild.

Webempfehlung:
Beamer Projektor, WONNIE 2200 Lumen LED Mini HD Heimkino Projector Unterstützung 1080P Video HDMI VGA Decke / Stativ Installation für Smartphone, iPhone, iPad, Laptop, Tablette